Infoabend 19.November 2018

 

Informationsabend mit Kurzvorträgen und Diskussionsrunde

 

In diesem Vortrag werden Ursache, Vermeidung, Sanierung und Beseitigung von Schimmel-

bzw. Feuchteschäden in Wohnräumen diskutiert. Dabei spielen Aspekte wie falsches Heiz- und

Lüftungsverhalten einerseits und die Qualität der Gebäudehülle andererseits eine besondere Rolle.
 

Referenten: Dipl.-Ing. Beate Uhr, Energieberaterin der Verbraucherzentrale NRW; Philipp Meidl,

Leiter der Energieberatung der Stadtwerke Düsseldorf; Sven Melzer, von der Handwerkskammer

Düsseldorf ö.b.u.v. Sachverständiger für das Maler- und Lackiererhandwerk

Beratungstag 23.Februar 2019

Schimmel in Wohnräumen
Düsseldorfer Experten stehen Rede und Antwort

Düsseldorf, Februar 2019 - In vielen Wohnungen erobern sie im Winter die Wände: schwarze Flecken und Punkte – oftmals erste Anzeichen für einen Schimmelbefall. Betroffene stehen dann vor einer Vielzahl an Fragen: Was sind die gesundheitlichen Folgen? Wie wird Schimmel fachgerecht beseitigt? Welche Rechte habe ich als Mieter/-in? Und kann richtiges Lüften künftig den Schimmel verhindern? Nicht zuletzt gibt es immer wieder Auseinandersetzungen zwischen Mietern und Vermietern.

Gerade bei kleineren Flecken scheuen sich viele Betroffene, professionellen Rat zu suchen und greifen stattdessen selbst zu Anti-Schimmel-Produkten. Damit ist möglicherw...eise zunächst der Schaden optisch beseitigt. Doch solange die Ursachen nicht geklärt sind, kann der Schimmel jederzeit wieder auftreten.

Düsseldorfer Bürgerinnen und Bürger, die Fragen zur Schimmelvermeidung haben oder bereits betroffen und auf der Suche nach Lösungen sind, erhalten am Samstag, den 23. Februar von 11:00 bis 16:00 Uhr im Foyer der Handwerkskammer, Georg- Schulhoff Platz 1, Unterstützung. Dort stehen Experten der Wohnungsaufsicht, der Maler- und Lackiererinnung Düsseldorf, der Mieterorganisationen, Haus und Grund Düsseldorf, der Stadtwerke Düsseldorf AG, der SAGA (Serviceagentur Altbausanierung Stadt Düsseldorf) und der Verbraucherzentrale NRW bereit. Sie helfen bei der Einordnung der Schäden, stellen verschiedene Anlaufstellen in Düsseldorf vor und geben Tipps zur Vorbeugung von Schimmelproblemen.

Hilfreich ist es, wenn Interessierte zum Termin Fotos, Heizkostenabrechnungen oder andere Dokumentationen mitbringen. Nach Möglichkeit sollte auf den Fotos ein Maßband oder Zollstock neben den Flecken positioniert werden, damit die Größenverhältnisse abgeschätzt werden können.

Die Beratung ist kostenlos. Neben der individuellen Beratung erhalten Interessierte auch Hinweise zur Förderung von Sanierungsmaßnahmen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sven Melzer